Sightseeing Gießen
Drei Schwätzer

Die Drei Schwätzer


"Die Drei Schwätzer", so wird die 1983 von Karl Henning Seemann geschaffene Bronzegruppe an der Ecke Seltersweg /Plockstraße genannt, die anlässlich ihres 125 jährigen Jubiläums von der Gießener Volksbank (heute Volksbank Mittelhessen) gestiftet wurde. Seemann wollte damit ein Stück Heimat darstellen, ein alltägliches Gespräch zwischen Bürgern beim Einkaufen in der Innenstadt. Die Schwätzer gewannen schnell Freunde. Besonders in den Anfangsjahren wurden sie immer wieder mit Hüten, Brillen, Zigaretten, Zeitungen, Chipstüten usw. ausgestattet.

Zwischen 1991 und 2011 widmete ihnen der Gießener Anzeiger sogar eine eigene Rubrik („Die Drei Schwätzer meinen heute“). Auf die Namen Mariechen, Waldemar und Justus getauft, kommentierten sie in Sprechblasen und kurzen Bildfolgen das aktuelle Stadtgeschehen.

Quellen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Schw%C3%A4tzer

http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-Vor-25-Jahren-wurden-die-Drei-Schwaetzer-enthuellt-_arid,58741_regid,1_puid,1_pageid,113.html