Sightseeing Gießen
Elefantenklo Elefantenklo

Elefantenklo


Das Elefantenklo ist wohl das skurrilste Wahrzeichen von Gießen. Woher der Spitzname für die mächtige Fußgängerüberführung am Selterstor kommt, lässt sich leicht bei der Betrachtung der Betonplattform mit den drei großen achteckigen Löchern erraten. Das E-Klo, wie es auch kurz genannt wird, wurde 1967/68 mit dem Ziel, eine autogerechte Stadt zu schaffen, errichtet und erlangte schnell überregionale Berühmtheit als Negativbeispiel für zeitgemäße Verkehrsplanung. Obwohl der Abriss u.a. wegen hoher Unterhaltskosten schon mehrfach im Gespräch war, wurde davon immer wieder Abstand genommen. Das Elefantenklo hat mittlerweile Kultstatus. Zur Landesgartenschau 2014 wurde es mit einem nachts beleuchteten Wasserfall verschönert.

Quellen:


http://www.uni-giessen.de/cms/kultur/universum/geschichte/geschichte-giessens/gi-lexikon/elefantenklo

http://de.wikipedia.org/wiki/Elefantenklo_(Gie%C3%9Fen)