Sightseeing Gießen
Galerie Neustädter Tor

Galerie Neustädter Tor


Die Galerie Neustädter Tor am Oswaldsgarten ist nach dem "Forum" in Wetzlar das zweitgrößte Einkaufszentrum in Mittelhessen. Auf 18.000 qm Verkaufsfläche, verteilt auf zwei Ebenen, sind 65 Geschäfte und Gastronomiebetriebe zu finden. Vertreten sind vor allem die Bereiche Mode, Schmuck, Elektronik, Sport, Spielwaren, Bücher, Lebensmittel, Drogerie und Apotheke. Gerade in der unteren Etage findet man zahlreiche Gastronomiebetriebe, die die unterschiedlichsten Speisen anbieten. Angeschlossen ist ein Parkhaus mit 1.060 Parkplätzen. Der Gebäudekomplex aus Beton, Stahl und Glas, der nach nur 15-monatiger Bauzeit im Oktober 2005 eröffnet wurde, fand jedoch nicht nur Bewunderer. So kritisierte der Hessische Rundfunk die Außenfassade der Galerie in seiner Sendung "Architektursünden in Hessen". Obwohl bereits 2007 fast ein Viertel des Einzelhandelsumsatzes in der Gießener Innenstadt auf die Galerie entfiel, kam es in den letzten Jahren immer wieder zu Leerständen und das Center-Management hat mehrmals gewechselt. Bei den Erdarbeiten für die Galerie hat man übrigens einen Einbaum aus dem Jahre 791 gefunden.

Quellen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Galerie_Neust%C3%A4dter_Tor

http://www.einkaufs-zentrum.net/hessen/galerie-neustaedter-tor-giessen