Sightseeing Gießen
Theater Theater

Stadttheater


Das Gießener Stadttheater ist ein Drei-Sparten-Haus mit überregionaler Bedeutung und eines von sechs großen subventionierten Theatern in Hessen. Auf zwei Bühnen, der Hauptbühne im Stadttheater und auf der Studiobühne (derzeit noch) im Löbershof (TIL), wird ein breitgefächertes Programm von modernem und klassischem Schauspiel, Musiktheater (Oper, Operette, Musical), Sinfonie- und Kammerkonzerten, modernem Tanztheater sowie Kinder- und Jugendtheater gezeigt. Die Studiobühne soll demnächst in das nahe gelegene Großkino verlegt werden und damit näher an das Haupthaus angebunden werden.

Das Gießener Stadttheater wurde 1906/07 in einer Mischung aus klassizistischem und Jugendstil errichtet. Die Inschrift „Ein Denkmal bürgerlichen Gemeinsinns“ über dem Portal weist daraufhin, dass der Theaterbau einer Bürgerinitiative zu verdanken ist und auch zum großen Teil von ihr finanziert wurde. Oben auf dem Portal thronen links und rechts die Musen der Komödie und der Tragödie. Zwischen ihnen befand sich früher noch eine Bronzeskulptur vom griechischen Gott Apollo mit seinem Gespann. Sie wurde jedoch im Krieg wegen Rohstoffmangels eingeschmolzen.

Quellen:


http://www.giessen-tourismus.de/de/kultur-sehenswertes/theater/stadttheater-giessen.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Stadttheater_Gie%C3%9Fen

Geheimnisvolles Gießen – eine Entdeckungsreise mit Bobby und Molly, Hrsg: Universitätsstadt Gießen, Der Magistrat, Artur Klose Geheimnisvoller Verlag 2003, S.31